Navi ....

Anfang... [x]
kleine Welt... [x]
For you... [x]
Gästemüll... [x]
Gelinkt... [x]

Credits ....

Host... [x]
Design... [x]
Designer... [x]

Zischhhhhh....

und BÄM! geplatzt, jetzt ist es raus !!

Morgen muss ich mal wieder zum Kreiswehrersatzamt und wer auch immer gesagt hat T5 gemustert zu werden sei einfach, der MUSS ein Dummschwätzer sein. Leider hab ich erst im Nachhinein begriffen wie DUMM es ist anzugeben, dass man regelmäßig Drogen kosumiert. Hätte ich mir am Morgen ein Mohnbrötchen (dieses bewirkt im Test ein positiv auf Haschisch und Marijuana) reingehaun, käme ich bestimmt beim Bund zu den Leuten die beaufsichtigt werden müssen. Schöne scheiße. Wenn ihr ne weiße Weste habt, solltet ihr keine andere anziehen.

Nun ist es zu spät und ich hab auch keine Ahnung, was beim Test herauskam. Mein letztes Mal war nämlich verdammt lange her.

Ist es eigentlich korrekt, dass das Gesetz vor der Menschenwürde steht? Der Bund beraubt mich meines Individualismus und ich MUSS mir das gefallen lassen. Sehr unfair.

Nun denn:

Wer gerne wissen möchte, was einen bei der Musterung erwartet, ist hier richtig. 

Time: Viel zu früh

Location: Kreiswehrersatzamt, großes monströses Gebäude

Nett ist es ja nunmal, dass der Bund für die Fahrtkosten aufkommt, obwohl ich bis jetzt noch nicht geprüft habe, ob es aufgeht. Was solls. Jedenfalls suchst du zuerst die

1.) Anmeldung auf, die dich sowieso über alles was du an dem Tag deiner Musterung noch machen musst. Du wirst ins Wartezimmer verwiesen. Nach ungeahnter Zeit wirst du zur

2.) Personalaufnahme beordert. Hier musst du angeben, neber deinem Namen und Wohnloch deine persönlichen Interessen angeben. Auch, was dich beim Bund besonders interessieren würde. Danach musst du wieder  warten. Es geht weiter zur

3.) ärztlichen Untersuchung, wo du zunächst deine Bekleidung auf Socken, Schuhe, Sporthose reduzieren musst. Deine Größe und dein Gewicht werden gemessen. Danach kommt die richtige ärztliche Untersuchung. Dabei wird das Gehör, die Augen und dein Körperbau überprüft. Solange man keinen Mist von wegen Drogen erzählt, bleibt einem der Urintest evtl. erspart. Einige sportliche Übungen kommen hinzu.

 Soviel dazu, der Rest kommt morgen.

 

3.1.07 21:26
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de